Rundwanderweg

Silberbergerweg

Mach dich auf den Silberbergerweg und entdecke die Ruhe und Natur im Mühlviertel sowie die Gastfreundschaft der Einkehrbetriebe.

Silberbergerweg

Rundwanderweg in Kaltenberg

Ein geheimer Ruheplatz am Wasser mit einem idyllischen Bächlein zum Kneippen, das Tal des Höllenbachs, die Kammererkapelle auf 980 m mit herrlichem Ausblick bis ins Gebirge und die Schnapsrast Thauerböck bevor es wieder retour nach Kaltenberg geht. Mach dich auf den Silberbergerweg. Bei deiner Wanderung warten einige Highlights auf dich.

Länge

13,7 km

Höhenmeter

340 m

Dauer

4 Stunden

Highlights am Weg

Nachdenkplatzerl

Rund 200 m abseits vom Weg. Abzweigung in den Wald zwischen Dorf Silberberg und Kammererkreuz.

Kammererkreuz-Runde

Bergkapelle am höchsten Punkt auf 989 Meter, zirka auf halber Wegstrecke.
Traumhafter Blick bis ins Gebirge

Schnapsrast

Nach gut halber Wegstrecke, rund 20 Gehminuten nach dem Kammererkreuz befindet sich die Schnapsrast. der BioBrennerei Thauerböck.

Marien-Wallfahrtskirche

Gleich nach dem Start am Ortsplatz liegt die Kaltenberger Kirche. – Eine der bedeutendsten Wallfahrtskirchen im Mühlviertel.

Augenbründl

Hier fließt Quellwasser, dem eine heilende Wirkung zugesprochen wird. – In unmittelbarer Ortsnähe von Kaltenberg.

Ursprungskapelle

Wo einst die Muttergottes erschienen sein soll, da befindet sich heute die Ursprungskapelle. – In unmittelbarer Ortsnähe von Kaltenberg.

Details zum Silberbergerweg

Eignung

Der Weg führt auch über schmale Brücken und wurzenreiche Waldabschnitte.
Rundwanderweg

Der Silberbergerweg ist ein Rundwanderweg. Du kannst überall in den Weg einsteigen. Offizieller Start ist am Wanderausgangspunkt im Ort Kaltenberg.

Einkehr am Weg

Kaltenbergerhof am Ausgangspunkt / Ziel
_traditionelle Küche
_Gaststube und Gastgarten

Jausenstation Langoth kurz nach dem Start
_Brettljause, stärkenden Speisen und selbstgemachten Mehlspeisen

Schnapsrast & Hofladen Thauerböck nach halber Wegstrecke
_Pavillon mit Detillaten & Ruheplatz im Obstgarten
_Bio Hofladen: Getränke, Knäckebrot, Jausewürstel, Süßes

Warum Silberbergerweg

Namensgeber für den Weg

Der Silberberger Weg führt von Kaltenberg über das Dorf Silberberg, welches namensgebend für den Weg ist. Vermutlich leitet sich der Name von Katzensilber ab – so werden die glänzenden Einsprengungen im Granitgestein genannt. Mit etwas Glück kommst du am silberberger Dorftisch mit den Einheimischen ins Plaudern.

Warum Silberbergerweg

Wegvariante

Der Silberberger Weg kann auch in zwei unterschiedlichen kurzen Varianten erwandert werden, da bei rund halber Wegstrecke ein Abstecher verläuft (im Bereich Ebenort). Der Weg kann somit auch in zwei kürzeren Varianten erwandert werden. Wer aber gerne nichts verpassen möchte, dem sei die große ganze Runde empfohlen.